Der Verein

Die Schützenbruderschaft St. Vinzentius Echthausen wurde 1818 (genauer: am 14. Juli 1818) gegründet und kann somit auf eine über 190 Jährige Tradition zurückblicken. Kurz nach den sogenannten Befreiungskriegen, die von 1813 – 1815 dauerten, wurde im Jahre 1818 die Schützenbruderschaft St. Vinzentius von einigen Echthauser Bürgern mit der Unterstützung des Majors und langjährigen Schützenhauptmanns Friedrich von Schüngel gegründet. Sie sollte ihren Mitmenschen Schutz und Hilfe in Not und Gefahr gewähren aber auch das Bedürfniss nach Gemeinschaft und Geselligkeit befriedigen. Die Treue zum Glauben und zur Kirche war und ist ein wichtiger Bestandteil in der Grundhaltung der Schützenbruderschaft; deshalb wurde auch der Schutzpatron von Echthausen der spanische Märtyrer Vinzenz, zum Schutzpatron der Schützenbruderschaft gewählt. Aus der Pflicht von Einst ist im Laufe der Jahrhunderte ein Brauchtum geworden, welches heute von der Schützenbruderschaft intensivst gepflegt wird. Insbesondere ist es ihre Aufgabe, das jährlich stattfindende Schützenfest am ersten Wochenende im Juli zu gestalten. Höhepunkt eines jeden Festes ist natürlich die Ermittlung des Schützenkönigs am Schützenfest-Montag durch Schießen auf einen Holzvogel auf der Vogelwiese. Heute präsentiert sich die Echthauser Bruderschaft als eine um Heimat- und Brauchtumspflege bemühte Gemeinschaft mit über 500 Mitgliedern die sich mit viel Freude und Kameradschaft für die dörfliche und nachbarschaftliche Zusammengehörigkeit einsetzt. Bereits im Jahre1991 wurde eine eigene Jungschützengruppe gegründet um das Schützenwesen für den Nachwuchs attraktiv zu gestalten. Im Jahre 2008 gründete sich aus ehemaligen Jungschützen die „1. Kompanie“. Getreu dem Wahlspuch Glaube – Sitte – Heimat und einer modernen und offenen Grundhaltung ist es das Ziel unserer Bruderschaft die Werte der Vergangenheit und die Bedürnisse der Gegenwart zu verbinden, so dass auch in Zukunft „Jung und Alt“ sowie „Neubürger und Alteingesessene“ gemeinsam eine intakte und aktive Dorfgemeinschaft erleben können.

Dieser Beitrag wurde unter Verein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s