Bericht von der Jahreshauptversammlung 2016

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte Stefan Reszel knapp 100 Mitglieder begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Präses Pfarrer Thomas Metten sowie dem Königspaar Ulrich und Mechthild Peck, den Jungschützenkönig Christopher Horn, Ehrenoberst Gerhard Beckenbauer sowie die Ehrenvorstandsmitgliedern, Ehrenmitglieder und Jubilare. Er begrüßte zudem den Schützenkönig aus Wimbern Franz Korte.

Vor Eintritt in die Tagesordnung ehrten die Anwesenden den im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüdern. Nachdem der 1. Schriftführer das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlesen hatte, ließ der 2. Schriftführer das vergangene Jahr mit ein paar Bildern Revue passieren. Kassierer Robert Hagelschuer konnte in seinem Finanzbericht ein Rekordergebnis verkünden. Dies führte im Anschluss auch zum eigens auf die Tagesordnung gesetzten Punkt: „Spende an Echthauser Vereine mit Jugendarbeit“. Sehr hohe Einnahmen im Jahr 2015 bedingt durch die Kabarettveranstaltung und einen außergewöhnlich positiven Herbstball sorgten trotz schlechter Schützenfestbilanz für einen Rekordgewinn. Nach dem Tipp des Steuerberaters die Rücklagen nicht zu hoch werden zu lassen, reifte der Entschluss im Vorstand die Echthauser Vereine mit Jugendarbeit mit einer einmaligen Spende zu berücksichtigen. Oberst Stefan Reszel: „ wir haben intern über die Verwendung des Geldes diskutiert und waren uns aber schnell einig dass Geld im Dorf zu belassen.“  Er betonte weiterhin die tolle Zusammenarbeit mit allen Vereinen: Der TUS, die Feuerwehr und der Schießclub  stellen uns immer ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und unterstützen und mit Man-Power. Der Musikverein ist immer sofort zur Stelle wenn wir rufen und auch die Mitglieder des Kindergarten  Fördervereins haben uns mit so mancher Idee unterstützt. „Da kann man auf diesem Weg auch mal Danke sagen“.

wickede taze 2016 02 20 JHV Schützenverein 053 schuetzen_echthausen_ehrungen_1322-0d51684ca210b3ag299febe3366ee1eb Schuetzen-Echthausen_1334-319fa5aa3f82ff3g24a8c6349a5e00e6 Schuetzen-Echthausen_1365-73fcf73c582b466gae391d6e8aaf1bcd Schuetzen-Echthausen_1233-2b064afaf776adag886ab359f919625c

Bei den Wahlen standen bis auf Jürgen Hammer alle Kandidaten zu einer Wiederwahl zur Verfügung. Jürgen Hammer wurde nach 4-jährige Vorstandsarbeit von Stefan Reszel mit einem Präsent aus dem Vorstand verabschiedet. Bereits im letzten Jahr hatte Oberst Stefan Reszel und sein Vorstandsteam die Schützenbrüder aufgerufen sich aktiv zu beteiligen. Dieser Aufruf trägt nun Früchte, denn mit Andre Robbert, Steffen Sudhoff und Lars Velmer konnten  gleich drei „Echthauser Jungs“ für die Vorstandsarbeit gefunden werden. Alle drei waren bereits bei den Jungschützen in vorderster Front aktiv.

Im Anschluss standen die Ehrungen für 25- und 40 Jährige Mitgliedschaft auf dem Programm. Folgende Schützenbrüder konnten einen Orden von Schützenkönig Mechthild Peck entgegennehmen: Für 40 Jahre: Jochen Bauerdick Josef Kampmann, Josef Lehmkühler, Gerhard Voß, Friedhelm Pieper, Franz Schmidt, Ernst Peißker Für 25 Jahre: Wolfgang Kößling, Reinhardt Michael, Rainer Westhoff, Thorsten Donner

Wie bereits beim letzten Schützenfest bekannt geworden, hat Erhard Hockenbrink im Jahr 2015 die letzten Schützenvögel gebaut. Oberst Reszel würdigte den Einsatz von Erhard Hockenbrink in den letzten 25 Jahren. Er betonte weiterhin die 16jährige Vorstandstätigkeit von Erhard und hob besonders seine Aufgabe als erster Jungschützenbetreuer hervor. Der Vorstand schlug der Versammlung die Ernennung von Erhard Hockenbrink zum Ehrenmitglied der Bruderschaft vor. Die Versammlung stimmte diesem Vorschlag mit großem Applaus einstimmig zu.

Ein Dankeschön richtete der Oberst an den Musikverein Echthausen unter der Leitung von Thomas Voß für die musikalische Umrahmung des Abends sowie an die Jungschützen für die Bewirtung.

Wir bedanken uns bei Andreas Dunker http://www.wickede.ruhr
und Christa Schulze http://www.soester-anzeiger.de
für die Nutzung des Bildmaterials

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.