Wechsel im Vorstand der Bruderschaft

Bei der Jahreshauptversammlung am 19.01. konnte Oberst Stefan Reszel knapp 100 Mitglieder begrüßen. Die Tagesordnung stand zunächst ganz im Zeichen des 200-jährigen Jubiläums im vergangenen Sommer.  Vor allem das durch dieses Großereigniss erzielte und vom 1. Kassierer Robert Hagelschuer anschaulich erläuterte  Jahresergebnis gab Anlass zur Freude.

Der 1. Kassierer stand auch bei den Vorstandswahlen im Fokus, denn bereits im Vorfeld hatte Robert Hagelschuer signalisiert, das Amt in andere Hände zu übertragen. Der Vorstand schlug der Versammlung Thomas Deux als Nachfolger vor, der einstimmig gewählt wurde. Robert Hagelschuer bedankte sich für das Vertrauen und wird seine Arbeit im Gesamtvorstand fortsetzen.

Einen Wechsel gab es auch auf der Position des 2. Schriftführers. Meinolf Tigges stellte sein Amt zur Verfügung, wird dem Vorstand aber ebenso an anderer Stelle erhalten bleiben. Als Nachfolger wurde Steffen Sudhoff gewählt.

Der „Bieroffizier“ Hans-Jürgen Lörenz wurde nach über 20-jähriger Vorstandstätigkeit  in seinen verdienten Ruhestand verabschiedet. Er wurde auf Vorschlag des Oberst von der Versammlung in den Kreis der Ehrenvorstandsmitglieder gewählt.

Mit Benjamin Glowienkowski und Patrick Belz wurden zwei junge Schützenbrüder in den Vorstand gewählt. Beide sind im Dorf keine Unbekannten, waren Sie doch bereits jeweils  Schützenkönig der Bruderschaft.

Hauptmann Andreas Schacke, der neue Erste Kassierer Thomas Deux, der neue Zweite Schriftführer Steffen Sudhoff, die neuen Vorstandsmitglieder Benjamin Glowienkowski und Patrick Belz, der langjährige "Bieroffizier" Hans-Jürgen Lörenz – jetzt Ehrenvorstandsmitglied – und Oberst Stefan Reszel (von links) FOTO: ANDREAS DUNKER

Im Bild: Hauptmann Andreas Schacke, Thomas Deux (neuer 1. Kassierer), Steffen Sudhoff (neuer 2. Schriftführer), Benjamin Glowienkowski (neuer Offizier), Patrick Belz (neuer Offizier), Hans-Jürgen Lörenz (jetzt im Ehrenvorstand) , Oberst Stefan Reszel
Bild: Andreas Dunker (wickede.ruhr) – Der Bericht von Andreas Dunker ist hier zu finden

Im weiteren Verlauf der Versammlung nahm die Schützenkönigin Kläre Barylla die Ehrungen für langjährige Schützenbrüder vor. Der Schriftführer Thorsten Donner informierte die Versammlung über die laufenden Planungen für das Fest 2019 und Oberst Reszel erklärte der Versammlung die Pläne des Vorstands für eine zukunftsträchtige Lösung des Vogelschießens am Bolzplatz. Neue Kassenprüfer sind Jonas Vorstmann und Martin Peißker

Zum Abschluss der sehr harmonischen Versammlung bedankte sich der Oberst bei dem Musikverein Echthausen für die musikalische Umrahmung des Abends sowie bei den Jungschützen für die Bewirtung. Nach der Versammlung hatten die Anwesenden noch die Gelegenheit bei dem ein oder anderen Bier den Film von Karl-Heinz Wirth über das „Sommermärchen 2018“ zu schauen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Home veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.